Prospekt in: enitpl | de

Ersttonfest in St. Oswald gefeiert
St. Oswald zu Traunstein

Fontsize

Ersttonfest in St. Oswald gefeiert

 

Erstes Register der Hauptorgel der Stadtpfarrkirche St. Oswald ist fertiggestellt

 

Traunstein - Der Orgelbau in der Stadtpfarrkirche St. Oswald geht voran: die Intonateure der Orgelbaufirma Klais aus Bonn haben nun das erste der 44 Register der neuen Hauptorgel von St. Oswald (Teil 2 des Papst-Benedikt-Orgelwerks) fertiggestellt. Die ersten Pfeifen stehen in der Orgel und sollen bald erklingen. Das katholische Pfarramt St. Oswald lud die Kirchenmusiker Traunsteins und den Arbeitskreis Orgel, zu dem auch der Vorstand des Orgelvereins, Altoberbürgermeister Fritz Stahl, zählt, zu einer kleinen liturgischen Feier auf der Orgelempore ein, um eine kurze sogenannte „Erstton-Feier“ zu feiern.

Ausgehend von der Lesung, in der erzählt wurde, wie David durch sein Harfenspiel die Depression des Königs Saul vertrieb, stellte Pfarradministrator Dekan Konrad Roider heraus, dass die Musik eine Verbindung zwischen den Menschen und Gott darstelle. Dies komme auch in der neuen Orgel zum Ausdruck, in der sich ein Register „Vox Humana“ (Menschenstimme) und auch ein Register „Vox Coelestis“ (Himmelsstimme) wiederfinde.

Bernd Reinartz, Intonateur der Orgelbaufirma Klais, betonte, dass mit dieser Feier die neue Orgel der Kirchengemeinde, vertreten durch die Gremien und Organisten, vorgestellt und damit das Wesentliche des Instruments in den Menschen zum Klingen gebracht werde.

Kirchenmusiker Manfred Müller spielte anschließend „Gott soll gepriesen werden…“ von Franz Seraph von Kohlbrenner, dem in Traunstein 1728 geborenen Sohn eines Salinenarbeiters, dem späteren bayerischen Schulreformer.

Wie es nun mit den Arbeiten, die im September beendet sein sollen, weitergeht, hörten die gespannten Zuschauer von Bernd Reinartz von der Forma Klais, bei seinem Hebspruch. Aus dem großen Kirchenschiff nach ober blickend meine man, die Orgel sei bereits fertig, aber es seien erst die Pfeifen der ersten Reihe eingebaut, aber 43 Register folgen noch. Auch die Orgelmaler haben noch zu tun, denn Teile des wiederverwendeten Prospektes müssen noch farblich vollendet werden. Von unten strahlt jedoch schon alles. Bjr

b_500_333_16777215_00_images_stories_bilder_Artikel_2021_ErsttonFest.jpg

Foto: Intonateur Bernd Reinatz (rechts) von der Firma Klaus beim Hebspruch. Auf dem Brett unterzeichneten anschließend alle an der kleinen Feier beteiligten.

Orgelpate werden


Ihr Eigener Ton im
»Papst-Benedikt-Orgelwerk!«

Sie können die Patenschaft über eine oder mehrere Orgelpfeifen im »Papst-Benedikt-Orgelwerk« übernehmen.

Weiterlesen ...

Zeichnungsschein

b_150_0_16777215_00_images_stories_zeichnungsschein_modul.jpgMit diesem Zeichnungs-schein können Sie Ihr Spenden-Certifikat anfordern

Weiterlesen ...


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.